Portrait/Biographie:

Stéphane Franke, 46 Jahre, in Versailles geboren („…im Kreissaal, nicht im Spiegelsaal“), französischer und deutscher Pass, vier Jahre Studium in den USA und sechs Jahre kaufmännischer Angestellter bei Daimler-Benz im Sportmarketing.

Weltklasse-Langstreckler der 90er Jahre, u.a. zweimal Bronzemedaillen-Gewinner bei zwei Europameisterschaften (1994 in Helsinki/1998 in Budapest) über 10.000m, WM-Vierter 1993 in Stuttgart über 10.000m, Olympia-Finalist 1996, vielfacher Deutscher Meister und Europarekordhalter über 25 km. Marathonbestleistung: 2:11:26 std.

Ebenso erfolgreich arbeitete Stéphane Franke auch als Trainer, führte u.a. Damian Kallabis 1998 zum Europameister-Titel und Weltcupsieg über 3.000m Hindernis, 1999 zum Deutschen Rekord, sowie Platz 4 bei der WM und Jirka Arndt über 5.000m auf Platz 8 bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Aber auch zahlreiche Hobbyläufer und Firmenbelegschaften konnten schon erfolgreich auf seine Ratschläge zurückgreifen.

Des Weiteren kennen viele seine Stimme von den EUROSPORT Fernseh-Übertragungen der großen Marathon-Klassiker wie London, Paris, Boston, New York, WM, EM oder den Olympischen Spielen. Er kommentiert diverse Leichtathletik-Events und andere Sportarten wie z.B. Wasserspringen bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen, sowie 2008 in Peking und alle Ski-Langlauf Veranstaltungen im Winter, Weltcups, Weltmeisterschaften und Olympische Winterspiele.

Schließlich ist Stéphane Franke noch Kolumnist bei der Laufzeitschrift RUNNING, erfolgreicher Buchautor, u.a. Bestseller-Autor mit seinem Nordic Walking-Buch und ausserdem Berater für den A-Z SPORT MEDIA Verlag.

Portrait